für Prävention und Gesundheitsförderung

An der LVR-Schule in Düsseldorf gibt es eine ganz besondere AG - die Golf-AG. Die teilnehmenden Schüler freuen sich jede Woche auf die AG, die auf der Golfanlage an der Lausward im Düsseldorfer Hafen stattfindet.

 
 
Die Stiftung hat dem Tandem aus Schule und Verein zwei „Paragolfer“ zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um spezielle Rollstühle fürs Golfen, die Kindern mit Behinderung die Chance bieten, ihre Gesundheit, Muskulatur und Koordination spürbar zu verbessern. Auch das Selbstbewusstsein kann punkten, denn: Beim Golfen sind alle - mit und ohne Behinderung - gleich.
 
Achim Sommerfeld, Lehrer und Betreuer der Golf-AG der LVR-Schule Am Volksgarten: „Die Mädchen und Jungen, die das einmal kennengelernt haben, wollen gar nicht mehr weg“, sagt er. Jede Woche können sich die AG-Teilnehmer seiner Schule auf das etwas andere Training auf dem Platz des Golf-Vereins freuen. Sechs Schüler der Mittel- und Abschlussstufe kommen je 90 Minuten in den Genuss des Trainings. Sie werden von einem Golf-Profi unterrichtet, damit sie Schlag um Schlag zum Ziel kommen. „Golf ist eine tolle Sache, die Paragolfer helfen den Schülern, eine Perspektive auf Augenhöge zu bekommen.“ Das sei „immer und für jeden eine tolle Erfahrung“, so Sommerfeld.