für Prävention und Gesundheitsförderung

Seit ihrer Gründung im Mai 2007 unterstützt die Dietrich Grönemeyer Stiftung viele Projekte zur Prävention von Krankheiten und der Gesundheitsförderung. Viele Jahre schon engagiert sich Stifter Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer parallel zu seiner Arbeit als Arzt und Unternehmer in der gesundheitlichen Aufklärung breiter Bevölkerungsschichten.

Der Entschluss zur Stiftungsgründung war die konsequente und nachhaltige Fortführung seines bisherigen Wirkens.
Es ist die Vermittlung von Wissen über den menschlichen Körper, die Gesundheit und innovative, möglichst schonende Therapieformen, die im Fokus des gesellschaftlichen Engagements Dietrich Grönemeyers stehen. Sein unermüdliches kreatives Schaffen im Namen der Gesundheit hat viele wertvolle Projekte hervorgebracht, die heute die Basis der Dietrich Grönemeyer Stiftung bilden.

 

Zur Person Dietrich Grönemeyer

Der Arzt und Autor setzt sich in Publikationen und Vorträgen insbesondere für eine neue Wahrnehmung der Medizin in der Gesellschaft ein sowie für eine undogmatische interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedensten Disziplinen zwischen HighTech und Naturheilkunde zum Wohle des Patienten. Seit Jahren plädiert er für die Einführung von Gesundheitsunterricht an Schulen.

Die Stiftungsgründung war die konsequente Fortführung seines Engagements. Sein unermüdliches kreatives Schaffen im Namen der Gesundheit hat viele wertvolle Projekte hervor gebracht, die nun die Basis der Stiftung bilden. Die Projekte sind geprägt von Dietrich Grönemeyers langjähriger Erfahrung und Expertise im Umgang mit den „kleinen Menschen“ - als erfolgreicher Autor von Kinderbüchern, Erfinder eines Kindermusicals, Dozent an deutschen Kinder-Unis oder einfach als Lehrer des Faches Gesundheitsunterricht an vielen Schulen.